Internet Domains

Eine Domain (von englisch «domain», also «Domäne», «Bereich») ist ein Teilbereich des hierarchischen «Domain Name System» (DNS). Im Domain-Vergabeverfahren ist die Domain ein im Internet weltweit einmaliger und eindeutiger und unter gewissen Regeln frei wählbarer Name unterhalb einer Top-Level-Domain.

Die Adresse https://www.amweg.ch setzt sich zum Beispiel wie folgt zusammen:

  • https: «Hypertext Transfer Protocol Secure». Es handelt sich um die sichere Version des Protokolls, das für die Übertragung von Daten im Internet verwendet wird. Der Browser weiss also, dass eine Internet-Adresse folgt.
  • www: Dies ist die Subdomain. Für das Verständnis, dass es sich um eine Web-Adresse handelt, wird hier «www» verwendet. An dieser Stelle könnte aber auch jeder beliebige andere Text stehen, zum Beispiel richi.amweg.ch.
  • amweg: Dies ist die eigentliche Domain.
  • ch: Die Top-Level-Domain (TLD) für die Schweiz. Dies ist die letzte Ebene in der Hierarchie der Domainnamen im Domain Name System des Internets und kann länderspezifisch (ch, de, fr, it) oder organisch (biz, com, gov, name, net, org, swiss) sein.

Ich habe unter anderem die folgenden Domains reserviert:


Gelegentlich erhalte ich Anfragen von Firmen oder Privatpersonen, welche mir gerne eine meiner Domains abkaufen würden. Diese Angebote lehne ich grundsätzlich ab, da mir die Domainnamen am Herzen liegen und ich diese aus einem bestimmten Grund auf mich registriert habe.

Interessierten biete ich jedoch folgende Optionen an:

  1. Subdomain-Miete
    Wenn zum Beispiel der fiktive John Amweg mit seiner eigenen Webseite unter der amweg.ch-Domain erreichbar sein möchte, könnte John bei mir die Subdomain john.amweg.ch oder www.john.amweg.ch mieten. Ich würde dann diese Adresse einrichten und dort entweder eine einfache Homepage für John platzieren, oder eine Weiterleitung auf die bestehende Webseite von John schalten.
  2. E-Mail-Adresse
    Jemand mit dem Familiennamen «Amweg», nehmen wir als Beispiel die fiktive Person Anna Amweg, wäre gerne unter einer Amweg-Adresse erreichbar. In diesem Fall könnte ich für Anna eine E-Mail-Weiterleitung unter dem Namen anna@amweg.name einrichten. Alle E-Mails an diese Adresse würden dann an die bestehende Mailbox von Anna weitergeleitet. Anna könnte die Adresse anna@amweg.name in ihrem Mailprogramm auch als Absenderadresse einrichten.
    Oder ein/e Polizeihundeführer/in, als Beispiel Erika Mustermann, hätte gerne eine Hundeführer-Adresse. Für sie könnte ich dann die E-Mail-Adresse erika.mustermann@police-k9.ch einrichten, welche auch an eine beliebige, bestehende Mailbox von Erika weitergeleitet würde. Auch eine spezielle Adresse zum Beispiel für ein Social Media-Profil eines Diensthundes ist hier möglich, also etwa bello@polizeihund.ch.
  3. Kombinationen
    Nehmen wir an, John besitzt ein eigenes kleines Geschäft und möchte gerne sowohl eine eigene Webseite unter der amweg.ch-Domain, als auch einige passende E-Mail-Adressen mieten. In diesem Fall könnte ich für John zum Beispiel die Adresse www.john.amweg.ch und die E-Mail-Weiterleitungen info@john.amweg.ch, buchhaltung@john.amweg.ch, hans.muster@john.amweg.ch, und frieda.meier@john.amweg.ch einrichten.

Sie sehen also, der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Das wichtigste (und eigentlich auch einzige) Kriterium ist dabei, dass die Verwendung meiner Domain im Einklang mit den geltenden Gesetzen steht und nicht geeignet ist, meinem Ansehen zu schaden.

Falls Sie sich für eine solche Lösung interessieren, dürfen Sie mir gerne über das Kontaktformular ihre Wünsche mitteilen. Ich bin sicher, dass wir auch ohne Abtretung der Domain eine gute Lösung finden werden!


Die Informationen auf dieser Seite stellen kein Angebot dar und begründen kein Vertrags- oder Auftragsverhältnis. Ich behalte mir jederzeit vor, Anfragen ohne Angabe von Gründen abzulehnen und/oder auf Angebote nicht einzugehen.


< zurück